Venushaus Virtual Tempel 

Venushaus

Untertitel

Meine Lieben

Es ist Sommerferien 2020 und ich bin offiziell Religionslehrerin un Bibliologin geworden!
Ich muss mich aber zuerst sammeln.. dann starten wir mit Katharina Zeller unseren Hauskreis im Herbst, ich plane mein erster Bibliolog und die "Spinnen,Weben, Kadern, Filzen Sommer-Serien" bei uns an der Türkeistrasse 4. in 9220 Bischofszell.
Momentan fällt alles ein bisschen schwer, ich sehe es noch nicht so genau, wie es weitergeht. Ich würde gerne etwas Rotes Zelt und venushaussachen auch erleben, weil wir es alle sehr vermissen.. wegen dem Corona Pandemie alles war abgesagt und mein Tempel im Estrich auch zerstört. Wenn jmd Möglichkeit hat darf für mich, für uns auch beten, dass wir es wiederbeleben können. Es dient mich als Kraftzentrum, als Kraftort und dorthin bin ich aber auch sehr verletzlich, weil gerade dort etwas passiert ist, müssen wir diese Kraft neu schöpfen, wiederherstellen und eröffnen. Die Kraft dazu kommt von Oben. Ich brauche euch allen diese heilige, himmlische Zelt wieder aufstellen zu können. Alleine geht es nicht mehr, macht auch kein Sinn mehr. Ich träume über Gemeinschaftsarbeit, Werken und Teilen. Wenn jmd sich ansprochen fühlt darf sich persönlich bei mir, bei uns melden oder darf nur von weitem, anonym für uns beten. Wir sind doch alle für einander da! Ich bedanke mich schon herzlichst dafür..


Liebe Schüler und ihre Eltern..

Es ist Gründonnerstag, dieser Tag ist für uns alle wichtig. Es ist der Tag des letzten Abendmahls, Jesus` Gebet im Garten der Gethsemane, die ganze Vorbereitung für den Kreuzigungstod und das Vorspiel der Auferstehung… An diesem Tag ziehe ich die Farbe Grün an, wir essen und trinken auch etwas grünes in meiner Familie und ich beschäftige mich gerne mit der Natur, welche überall am wachsen und am aufwachen ist! Diese 3 Tage, die er in der Unterwelt verbracht hat erinnert uns an den Weg des Korns, welche in die Erde fällt, dort „stirbt“ sich vermehrt und sich für die Auferstehung vorbereitet.. Das ist das Grösste Geheimnis, die Transformation, ist auch wie ein Vorbild zu unserer, persönlichen Umwandlung zu ihm. Die ganze Schöpfung dreht sich um diesen Achsen umher, Er ist der Eikon, Logos, Paradeigma(griechisch), Er ist das heilige Muster, der Senfkorn, die perfekte Schöpfungskraft und die Ganze Schöpfung verwandelt sich ihm nach. Ich erinnere mich an jeden Tag aber besonders in diesen wichtigsten Ostertagen, welche wir jetzt in dieser besonderen „Coronazeit“ verbringen müssen/dürfen. Ich sehe es als Chance, die Erde verwandelt sich zu etwas neuem, unsere Gemeinschaft muss zusammenhalten, Gesellschaft und Politik ändert sich, wir haben Chancen und Zeit gewonnen die wichtigsten Personen und Dingen, Sachen im Leben überdenken zu können und vielleicht Prioritäten anders zu setzen. Jetzt fällt es besonders auf, was im Leben das wichtigste ist. Es ist aber auch eine sehr herausfordernde Zeit. Für mich auch. Für uns alle. Ich versuche mit diesem kleinen Brief und dem kleinen Geschenk etwas tiefgründigeres, tröstendes und ermutigendes euch zu überreichen  und wünsche euch von allen Herzen Kraft, diese Umwandlung wahrzunehmen und das Beste daraus zu machen. Die ganze Schöpfung ist in Geburtswehen, will sich erneuern. Wir sehnen so fest nach ihm, nach seiner Wiederkunft und nach seinem Reich und der neuen Erde. Es wird alles kommen, wir wissen nicht wann und wie, müssen aber auch deswegen immer bereit sein. Diese Zeit hat mich sehr viel gelehrt, wir dürfen es als Chance wahrnehmen. Ich wollte euch eine Gleichnis schenken über die Aussaat und dessen Bedeutung in unserem Leben. Lest ihr es in aller Ruhe durch oder lasst es von euren Eltern für euch vorlesen! Die Samen, welche ich euch mit diesem Brief mitschicke sind auch geheimnisvoll, ihr wisst nicht, was das für Samen sind! Ihr müsst es also in die Erde stecken und warten, es herausfinden was daraus wachsen wird.. Ich wünsche euch allen gutes Gelingen!


Markus 4 Schlachter 1951 (SCH1951)

Gleichnisse vom Sämann, vom Samen, vom Senfkorn


4 Und er fing abermals an zu lehren am Meere. Und es versammelte sich eine große Volksmenge bei ihm, so daß er in das Schiff stieg und auf dem Meere sich darin niedersetzte; und alles Volk war am Meer auf dem Lande. 2 Und er lehrte sie vieles in Gleichnissen und sagte zu ihnen in seiner Lehre:

3 Höret zu! Siehe, der Sämann ging aus, zu säen. 4 Und es begab sich, indem er säte, daß etliches an den Weg fiel; und die Vögel des Himmels kamen und fraßen es auf. 5 Anderes aber fiel auf steinigen Boden, wo es nicht viel Erde hatte; und es ging alsbald auf, weil es nicht tiefe Erde hatte. 6 Als aber die Sonne aufging, wurde es verbrannt; und weil es nicht Wurzel hatte, verdorrte es. 7 Und anderes fiel unter die Dornen; und die Dornen wuchsen auf und erstickten es, und es gab keine Frucht. 8 Und anderes fiel auf gutes Erdreich und brachte Frucht, die aufwuchs und zunahm; und etliches trug dreißigfältig, etliches sechzigfältig und etliches hundertfältig.

9 Und er sprach zu ihnen: Wer Ohren hat zu hören, der höre!

10 Als er nun allein war, fragten ihn die, welche um ihn waren, samt den Zwölfen, über das Gleichnis. 11 Und er sprach zu ihnen: Euch ist gegeben, das Geheimnis des Reiches Gottes [zu erkennen], denen aber, die draußen sind, wird alles in Gleichnissen zuteil, 12 auf daß sie mit Augen sehen und doch nicht erkennen, und mit Ohren hören und doch nicht verstehen, damit sie nicht etwa umkehren und ihnen vergeben werde.

13 Und er spricht zu ihnen: Versteht ihr dieses Gleichnis nicht, wie wollt ihr alle Gleichnisse verstehen? 14 Der Sämann sät das Wort. 15 Die am Wege, das sind die, bei denen das Wort gesät wird, und wenn sie es gehört haben, kommt alsbald der „Andere“ und nimmt das Wort weg, das in ihre Herzen gesät worden ist. 16 Gleicherweise, wo auf steinigen Boden gesät wurde, das sind die, welche das Wort, wenn sie es hören, alsbald mit Freuden aufnehmen; 17 aber sie haben keine Wurzel in sich, sondern sind wetterwendisch[nach a]; hernach, wenn Trübsal oder Verfolgung entsteht um des Wortes willen, nehmen sie alsbald Anstoß. 18 Andere sind, bei denen unter die Dornen gesät wurde; das sind die, welche das Wort hörten; 19 aber die Sorgen dieser Weltzeit und der Betrug des Reichtums und die Begierden nach andern Dingen dringen ein und ersticken das Wort, und es wird unfruchtbar. 20 Die aber auf das gute Erdreich gesät sind, das sind die, welche das Wort hören und es aufnehmen und Frucht tragen, der eine dreißigfältig, der andere sechzigfältig, der dritte hundertfältig.

Dieser Zeit ist uns gegeben uns als „gute Erde“ vorzubereiten..

Macht euch bereit bis ich wiederkomme und wir uns bald wieder persönlich sehen!:)

Das ihr „gute Böden“ sind und die Worte besser aufnehmen könnt, welche ich euch dann sagen werde...

Wenn ihr euch aber bis dann schon einsam fühlt oder Fragen habt, Unterstützung braucht, oder ein Gespräch sucht, meldet euch gerne jederzeit bei mir, Ich bin für euch da.


Ihr könnt mich unter meiner Haustelefon Nummer erreichen: 071 530 05 55

Natel: 079 59 40 655 (auch WhatsApp)

Per Post: Türkeistrasse 4.

9220 Bischofszell

E-Mail: [email protected]


Ich wollte euch schon seit langem ein virtuelles Klassenzimmer richten, hoffentlich schafft ihr es dort reinzukommen, wo die schon  hochgeladenen Materialien sind: auf Schoologyà Virtual Tempel:

 Link zu Schoology: https://app.schoology.com/course/1200687194/materials

oder per Zoom mit mir in Kontakt zu treten für Video- Meetings/ Anrufe: (739-480-6476 https://us04web.zoom.us/j/7394806476)


Falls Ihr aus einem Grund euch nicht anmelden könnt, werdet ihr hier die wichtigsten Materialen finden, dies ist meine persönliche Homepage, welche funktionieren sollte: https://www.venushaus.org/


 Auf der Homepage alles anschauen- ich bemühe mich hier bald alles für euch bereitzustellen...

Ihr werdet ab jetzt an die Videos unter der Kopfzeile: „DIY Videoblog, online Kürse“ finden. Es ist alles bunt gemischt für die Klassen zwischen 1. und 6. Ihr findet  da spannende biblische Themen, Kamishibai Videos, Sprüche... Das Ansehen von den Videos ist und bleibt natürlich freiwillig und ist keine Pflicht, es ist aber vielleicht eine kleine Bereicherung in dieser besonderen „Corona-Zeit“ :) hoffentlich könnt ihr etwas davon profitieren…


Mir tut es auch sehr Leid, dass es so geworden ist und wir hoffen uns alle, dass es bald wieder vorübergeht und dass wir uns wieder in der Schule persönlich sehen können.


Ich wünsche euch, eurer Familie, Freunde, Bekanntschaft alles Gute, gute Gesundheit und Gottes Segen! Mut, Geduld und Weisheit, Friede und Ausgleich zwischen Arbeit und Entspannung, Bildschirm und Realität, Ausdauer und Freude. Wenn es geht mit viel Zeit draussen in der Natur und mit viel physischer und geistiger Bewegung...

Viele Liebe Grüsse:

Zsofia Frei

 

Behüte euch Gott..

Alles Gute, alles Liebe!:

 

Bischofszell 9.4.2020   2. Tag des Pesachs, Gründonnerstag


Ps: Das ist sonst meine persönliche Homepage, was auch andere, spirituelle und künstlerische, kreative Sachen von mir beinhaltet, meine anderen Interessen, Begabungen und Quellen von Inspirationen. Ich bitte euch und traue es euch an es vertaulich zu handeln und erlaube mir es authentisch und offen jetzt mich ganz zu euren Diensten zu Verfügung zu stellen. Es forderte enorme Mut von mir, weil ich sonst innerhalb des christlichen Rahmens damit eher zurückhaltent bin und diesbezüglich Konfrontationen und Missverständnisse erlebt habe. Ich will niemanden damit herausfordern und ich respektiere die Grenzen anderer, erhoffe aber gleichzeitig, dass ich es selber von euch, als Unterstützung bekomme. Meine PhD Thesis und meine Diplomarbeit, als Religionslehrperson gibt hoffentlich Antworten und macht es klar, wie das ganze, was mich fasziniert mit dem Schöpfungsverstehen und mit dem christlichen Glauben völlig in Einklang durch den cosmischen Christus und den Geist Gottes ist, was uns alle bewegt. Wenn ihr sonst Fragen habt zu meiner Homepage oder zu mir, meldet euch bitte ungehindert bei mir!

Das einfachste wäre natürlich wenn ihr euch ausschliesslich zu diesen Reli-inhalten konzentrieren würdet, was unseren Fernunterricht der Religion betrifft unter den angegebenen Rubriken: "DIY Videoblog, online Kürse" - diesen Tippfehler kann ich in der Kopfzeile leider nicht mehr ändern, wie peinlich... :)


Ich wünsche euch allen trotz allem eine gesegnete Osternzeit und gute Gesundheit in diesen besonderen "Coronazeiten"..


I have a vision since I was born, experiencing, sensing and channeling/downloading from different ressources and I was told to make the virtual Tempel happen! I would like to expand our red tent Tempel to a virtual vortex of helping and networking individuals to make The Mother happy, helping to raise the frequency and take action, globally and locally. If we take it serious we have to get conscious about and feel that in that transitional times we need to gather! I want absolute NO money at all! I would be the happiest if we could make it happen to switch from the capitalist-industrial-plutocratic patriarchism to something like galactic-social-planetary-feminin:) I believe in the exchange of values and resources, but I need as well money - until the system collapses- to cover my expenses. what I can offer on the other side is a "safe place" a virtual red tent tempel experience, where you can let yourself in, add your wisdom teachings, connecting through the feminin channel worldwide. what I can offer is a networking space, some virtual circle work, I dream also of a podcast or broadcasting like video conferences on zoom, online courses trainings and teachings, workshops around the feminin power source, like a virtual gathering. I offer and open that Space and pour my downloads which came directly from the Mother. I was told to discover and integrate that as a form of a Mother Earth Tempel. That "Space" opens, like the Schechina, it is a healing Space, like the Womb of the Mother Goddess. I am one of the Gate openers and I wish to open that Gate immediately, because the Time is closed by. I work together with the IPN International Process Network people and we are planning a gathering in Brasil this year, where I will chair the amerindian animism and process thought section. Since the funds are pending I decided to start a kickstarter project to get crowfunding for my travel expenses. I am a single mum of four children and we live on a very small budget in one of the most expensive lands of the world:)kind of "survival style" I teach God teachings, lead our venushaus and red tent tempel and make social activism and I am really involved in woman issues. Which I really wish to have is to get support from a virtual tribe, which is balanced in getting and giving, in means of based on mutual exchange. I would offer to All my supporters a place in our virtual tempel and in our network. We could also make it happen that they can take part in the conference session live streamed through zoom. I wish the people to get in contact with me until the 30th of June latest, who feel the call to be part of that planetary transition helping humankind to raise the frequency around the globe and make global, regional and local circle work! I can publish your papers, I can make a platform to have your videos and teachings uploaded, I can make it possible to make as a sound conference in form of a radio show streamed from our website. I promise to do that till End of this year. If we built the network it can serve us all. And you can expand it like the water circle does, tell it to your circles and start yourself a virtual tempel and circle work by yourself, locally and virtually. I am working on my PhD on Process- Theology- Transformation and work together with academics to get an understanding of the creational vortex, its geometrical-mathematical-musical structure. It will sound, it will move, you can use it like a healing for yourself and your "field" of friends and networks. I think what I am doing is a working on the Light-body or Love-Body of the Earth, which we need to open. The noosphere existing as the chora, the mind of Gaia, in the form of the surrounding virtual reality, but we have to open it on the heart level, as well, we have to get back to the roots, awake the Womb experience of the Mother and get connected with Her, through Her. If you feel the call as a woman or as a man, as a human come and accept the invitation from Her to gather and help me to establish that virtual tempel. What I also can offer to my supporters is a personal pray and healing from afar. I work with good results and have a list of people to pray for, I feel them, Its a honor to get connected through the Heart. Use me as a channel, as a healer as a medicine woman. I can't give better than showing the way back to Her, who the power is. I can share all methods and rituals, frequencies, which I already elaborated, for you personalized to have a try. Let me know if you are interested in any of these options:)